Über Uns
Aktuelles

Eschen-Nendeln gemeinsam vorwärtsbringen

14. Februar 2019
inhaltsbild

Die FBP tritt in Eschen-Nendeln mit einem ausgewogenen Team aus vier Kandidatinnen sowie vier Kandidaten für den Gemeinderat an. Mit Tino Quaderer schickt sie zudem einen führungserfahrenen Kandidaten für das Amt des Vorstehers ins Rennen. Inhaltlich stehen eine dienstleistungsorientierte Verwaltung sowie attraktive Rahmenbedingungen für alle Bevölkerungsschichten im Zentrum.
 
Das Kandidatenteam der FBP ist überzeugt, dass in Eschen-Nendeln mehr möglich ist. Daher will das motivierte und erfahrene Team aus bestehenden sowie neuen Kräften in den nächsten vier Jahren die Grundlagen schaffen, damit Eschen-Nendeln sein volles Potential nutzt und das gesellschaftliche, wirtschaftliche sowie kulturelle Zentrum des Unterlandes bleibt. Dazu hat das Team ein Programm ausgearbeitet, um Eschen-Nendeln vorwärtszubringen.
 
Verwaltung als Partner

Ein zentrales Anliegen im Wahlprogramm ist es, die Verwaltung als kompetenten sowie effizienten Dienstleister für die Menschen und Unternehmen im Dorf weiterzuentwickeln. Eschen-Nendeln soll zudem zu einer Gemeinde werden, die zügig und zugleich mit Augenmass entscheidet. Damit auch künftige Generationen noch Gestaltungsraum haben, verpflichtet sich das Team einem sorgsamen Umgang mit öffentlichen Geldern, so sollen beispielsweise verbindliche Finanzeckwerte eingeführt werden.

Darüber hinaus spricht sich das FBP-Team dafür aus, Kooperationen mit anderen Gemeinden zu suchen und will dazu beitragen, dass sich die Gemeinde aktiv an gemeindeübergreifenden Projekten beteiligt. Ein weiteres Anliegen ist, die Arbeitsweise des Gemeinderates an die heutigen Erfordernisse anpassen, sodass sich dieser vermehrt mit den wichtigen Zukunftsfragen auseinandersetzen kann.

Förderung für Familien und Vereine

Insbesondere zur Unterstützung der Familien sowie der Vereine will die FBP Eschen-Nendeln mit dem Projekt "jung & engagiert" eine finanzielle Förderung für das sportliche und kulturelle Engagement einführen. So sollen Kinder und Jugendliche mit einem finanziellen Beitrag von 100 Franken pro Jahr beispielsweise für Vereinsbeiträge oder Abos im Kultur- und Sportbereich unterstützt werden. Generell will die FBP den Kindern und Jugendlichen Gehör schenken und Eschen-Nendeln zu einer familienfreundlichen Gemeinde mit Zertifizierung machen.

Aber auch für weitere Bevölkerungsschichten sieht das Programm wichtige Massnahmen vor: So will die FBP mit einem Seniorentreff eine Begegnungsplattform für Senioren einführen und zudem weiterhin Massnahmen sowie Projekte unterstützen, die bezahlbaren Wohnraum fördern.
 
Für eine starke Wirtschaft

Im Bereich der Wirtschaftspolitik spricht sich das Team für eine aktive Ansiedlungspolitik mit einem guten Branchenmix aus. Zudem sollen künftig gezielt Flächen für neue Betriebe zur Verfügung gestellt respektive ausgeschrieben werden.

Die Wirtschaft soll aber auch dadurch unterstützt werden, indem die FBP Verwaltungs- und Entscheidungsstrukturen schaffen will, die eine effiziente und unbürokratische Umsetzung von Projekten ermöglichen, damit sich die Wirtschaft künftig besser entfalten kann.
 
Lebensqualität erhalten

Damit die Lebensqualität trotz des zunehmenden Verkehrs erhalten werden kann, sieht das Programm verschiedene Massnahmen im Verkehrsbereich vor. So sollen die Quartiere durch geeignete Massnahmen vom Durchgangsverkehr entlastet werden, ohne dabei die Anwohner einzuschränken. Ebenso soll die Schulwegsicherung durch weitere Massnahmen erhöht und die Fuss- sowie Fahrradwege weiter ausgebaut werden.
 
Bevölkerung einbeziehen

Ein weiteres zentrales Anliegen der FBP ist es, Plattformen für eine aktive Bürgerbeteiligung einzuführen, beispielsweise projektbezogen sowie durch regelmässige Informationsveranstaltungen. Zudem sollen fixe Vorsteher-Sprechstunden eingeführt werden.
Dabei will das Team eine offene Informationspolitik verfolgen und auch neue Kommunikationskanäle nutzen, um die Menschen zeitgemäss sowie relevant zu informieren.
 
Intakten Lebensraum erhalten

Damit auch die nächste Generation den einzigartigen Lebensraum geniessen kann, will das Team diesen langfristig schützen und als wertvolles Naherholungsgebiet für Mensch und Tier erhalten.

Weiters soll im Sinne einer hohen Lebensqualität die Kernentwicklung in beiden Ortsteilen vorangetrieben werden und beispielsweise auch überprüft werden, ob die heutige Nutzung und das Zusammenspiel der öffentlichen Plätze noch richtig ist.

0 Kommentare

Vorherige
FBP-Balzers geht gestärkt in die Wahl
Nächste
Wir gehen auf Euch zu!




Galerie

image