Über Uns
Aktuelles

Rücktritt von Johannes Hasler als Landtagsabgeordneter

03. Oktober 2019
inhaltsbild

Johannes Hasler, der im März dieses Jahres zum Vorsteher von Gamprin-Bendern gewählt wurde, hat heute im Landtag wegen limitierten zeitlichen Ressourcen seinen Rücktritt als Landtagsabgeordneter des Wahlkreises Unterland per 31. Oktober 2019 bekannt gegeben. Er will seinen Fokus ganz auf das Amt des Gemeindevorstehers richten.

Der Landtagsabgeordnete Johannes Hasler wurde am 24. März 2019 von den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern der Gemeinde Gamprin-Bendern zum Vorsteher gewählt. Bewusst liess sich Hasler bereits bei seiner Nominierung die Entscheidung offen, ob er sein Landtagsmandat nach Ernennung zum Vorsteher weiter ausüben wird. Dazu führte er in einem Zeitungsinterview Ende November 2018 u.a. aus: „…wie und ob sich dann das Amt des Vorstehers und jenes des Landtagsabgeordneten unter einen Hut bringen lassen, ist für mich noch nicht greifbar. Wenn ich gewählt werde, werde ich diese Entscheidung daher erst zu einem späteren Zeitpunkt fällen können.“

Die vergangenen fünf Monate im Amt haben Johannes Hasler nun klar aufgezeigt, dass sich die Aufgaben als Vorsteher der Gemeinde Gamprin-Bendern in zeitlicher Hinsicht nicht mit seinen persönlich hoch gesteckten Anforderungen an einen Landtagsabgeordneten und Familienvater vereinbaren lassen. Die Konsequenz daraus ist sein Rücktritt als Landtagsabgeordneter des Wahlkreises Unterland per 31. Oktober 2019.

Die Landtagsfraktion der FBP und das Parteipräsidium bedauern und respektieren diesen Entscheid Haslers gleichermassen. Dazu Parteipräsident Marcus Vogt: „Er war und ist bis heute ein sehr engagiertes Fraktionsmitglied. Er hat sich immer intensiv mit den politischen Themen auseinandersetzt und wichtige Beiträge geleistet. In seiner neuen Rolle als Vorsteher von Gamprin-Bendern ist er aber ebenso wertvoll.“

FBP Präsidium und Fraktion bedanken sich ganz herzlich bei Johannes Hasler.

Gemäss dem Volksrechtegesetz ist bei einem Rücktritt eines Abgeordneten derjenige als gewählt zu erklären, der auf der entsprechenden Wahlliste nachfolgend am meisten Stimmen erhalten hat. Infolge des Rücktritts von Johannes Hasler im Wahlkreis Unterland rückt damit der stellvertretende Abgeordnete Alexander Batliner nach und wird damit ordentlicher Abgeordneter. Der frei werdende Platz des stellvertretenden Abgeordneten geht demnach an Norman Walch aus Ruggell.

Vorherige
Einhellige Nomination des Parteitags
Nächste
Es ist Zeit für ein neues, zukunftsfähiges Landesspital




Galerie

image