Über Uns
Aktuelles

WEGWEISENDE PROJEKTE GEMEINSAM ANPACKEN

07. Mai 2019
inhaltsbild

Die Koalitionsparteien Fortschrittliche Bürgerpartei (FBP) und Vaterländische Union (VU) bringen in den kommenden Wochen grosse Infrastrukturprojekte in den Landtag. Damit sollen Meilensteine für die Kultur, die Bildung und den Gesundheitsstandort der Zukunft geschaffen werden.

Vor wenigen Tagen tagte der Koalitionsausschuss, um die anstehenden grossen Infrastrukturprojekte zu beraten. Mit dem Umzug der Landesbibliothek, die voraussichtlich 2026 im komplett renovierten Postgebäude einziehen soll, befasst sich der Landtag in der heute beginnenden Mai-Session mit dem ersten wegweisenden Finanzbeschluss.

Die Landesbibliothek befindet sich seit 1968 im «Provisorium» am Gerberweg 5. Relativ dezentral und mit zu wenig Platz wird eine der beliebtesten Kulturinstitutionen – Besucherzahlen steigen stetig – seit Jahren an einer Weiterentwicklung gehindert. Der geplante Umzug ins Postgebäude schafft 70 Prozent mehr Platz. Die Landesbibliothek kann damit im Zentrum von Vaduz ab dem Jahr 2026 Mehrwert bieten, ihr Angebot für die Bevölkerung und die Servicequalität deutlich verbessern und zu einem Treffpunkt werden. Damit entsteht auch ein neuer Attraktionspunkt in
unserem Hauptort. Die Gemeinde Vaduz beteiligt sich entsprechend mit einem Beitrag von drei Millionen Franken an diesem 25-Millionen-Projekt. Damit verbunden ist auch ein Umzug der Angestellten der Landesverwaltung ins Dienstleistungszentrum Giessen, das aufgestockt wird, was ebenfalls gut 14 Millionen Franken kosten wird. Investitionen, die aus Sicht der Koalition
wichtig und richtig sind.

Schulinfrastruktur und Landesspital

Bildung ist eine der wichtigsten Ressourcen unseres Landes. Als voraussichtlich nächste Investitionen wird der Landtag im Sommer über das Schulzentrum Unterland II (SZU II) und die Erweiterung des Schulzentrums Mühleholz (SZM) zu befinden haben. Eine intakte und moderne Infrastruktur, gute Lehrer und motivierte Schüler sind das A und O in einer Bildungslandschaft. Mit der Infrastruktur schaffen wir die Voraussetzungen für einen starken Bildungsstandort. Auch hier sind wir uns einig, dass wir hier gemeinsam einen wichtigen Schritt für künftige Generationen setzen können.

Voraussichtlich im Herbst befindet der Landtag über eine weitere wichtige Immobilie: Es geht um den Neubau des Liechtensteinischen Landesspitals. Der Landtag hat sich bereits im Grundsatz grossmehrheitlich zum eigenen Spitalstandort bekannt. Ein Neubau löst hierbei grosse Nöte, was fehlende und ungenügende Infrastruktur angeht. Wir sind uns auch hier darüber einig, dass die Spitalfrage endlich einer guten, nachhaltigen Lösung zugeführt werden muss. 

Die genannten Infrastrukturprojekte geniessen bei den Koalitionsparteien FBP und VU höchste Priorität – zum Wohle folgender Generationen.

Vorherige
«Die Junge FBP ist die aktivste Jungpartei»
Nächste
Besichtigung des Recycling Centers Elkuch in Eschen




Galerie

image