Über Uns
Aktuelles

Thomas Banzer: «Es geht um die Zukunft der Gemeinde – nehmen Sie bitte an der Wahl teil.»

04. April 2019
inhaltsbild

Geschätzte Wählerinnen, geschätzte Wähler
 
Seit dem Wahlsonntag am 24. März 2019 ist klar, dass in drei Gemeinden ein zweiter Wahlgang stattfinden wird. In Eschen, Triesen und in Vaduz konnten weder die Kandidatinnen noch die Kandidaten für das Bürgermeister- bzw. Vorsteheramt die erforderliche absolute Mehrheit der Stimmen auf sich vereinen. Am 14. April steht nun der zweite Wahlgang an. Durch den Rückzug einzelner Kandidaten wurden die Karten in allen drei Gemeinden nochmal neu gemischt und es liegt in Ihrer Hand – und auch in Ihrer Verantwortung – wem Sie Ihre Stimme geben. Mit der Entscheidung, wen Sie beim zweiten Wahlgang an der Urne unterstützen, entscheiden Sie über die Entwicklung Ihrer Gemeinde und die Führung der Gemeindeverwaltung.
 
Ich lege Ihnen die zur Wahl stehenden FBP Kandidaten ans Herz. Sie alle besitzen grosse Erfahrung in der Gemeindepolitik, sind bzw. waren doch sowohl Manfred Bischof, Remy Kindle und Tino Quaderer Mitglieder des Gemeinderats. Zudem sind Remy, Manfred und Tino ausgewiesene und erfahrene Führungspersönlichkeiten.
 
Die  Kandiaten der FBP bringen einen reich gefüllten Rucksack und das nötige Rüstzeug mit, welches es für das das Amt des Bürgermeisters bzw. des Vorstehers braucht. Manfred Bischof, Remy Kindle und Tino Quaderer kennen die Wirtschaft, die Verwaltung, die politischen Prozesse und sie sind alles gestandene Persönlichkeiten.
 
Ich bitte Sie an der Wahl in Ihrer Gemeinde teilzunehmen. Eine hohe Wahlbeteiligung bedeutet für die gewählten Amtsinhaber eine breite Legitimation als Basis für die kommenden Herausforderungen.
 
Ich bin zutiefst überzeugt, dass Manfred Bischof, Remy Kindle und Tino Quaderer einen grossen Mehrwert für die jeweilige Gemeinde bringen werden.
 
Vielen herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.
 
Thomas Banzer
Parteipräsident

0 Kommentare

Vorherige
Tino Quaderer: «Der zweite Wahlgang beginnt bei null»
Nächste
Manfred Bischof: «Garten- und Bienenarbeit, gemütliche Anlässe geben mir jeweils neue Kraft»




Galerie

image